Malerin der Blumen

Caroline Weihrauch malt Ranunkeln in ihrem AtelierEiner Malerin auf die Finger zu schauen ist ein faszinierendes Vergnügen. Caroline Weihrauch läßt sich auch von uns, dem Drehteam, nicht stören. Mit jedem schwungvollen Pinselstrich kugeln sich mehr und mehr die Ranunkeln. Auf der Leinwand erblühen die Blumen in ihrer ganzen Schönheit, und die Kamera schaut zu.

Ihre unglaublich intensiven Bilder von überdimensional großen Blüten haben mich schon vor einem Jahr im Tagesspiegel begeistert. Manchmal allerdings muss ein Thema reifen bis ein Dreh daraus wird. Immer wieder habe ich den Zeitungsauschnitt zur Hand genommen und immer wieder weg gelegt. „Blumen, wir machen eine ganze Sendung zum Thema Blumen,“ sagte kurz vor Pfingsten der ZDF-Redakteur. „Haben Sie eine Idee für uns?“ Da war er der Moment. Wie schön und wie perfekt. Es ist Pfingstrosenzeit.

Und ein Glücksfall dazu – am Freitag nach der Sendung eröffnet Caroline Weihrauch in Berlin, in der kleinen Orangerie im Schloss Charlottenburg, ihre „Flower Show“: Geniale Bilder von Ranunkeln und Pfingstrosen, die in Öl und Acryl weiterleben, obwohl sie längst verblüht sind.

„Sonntags – TV fürs Leben“, 9. Juni 2013, 9 Uhr, ZDF

ZDF-Mediathek: „Von den Farben der Pfingstrosen“