Classic Cabrio

„Das schönste Cabrio aller Zeiten,“ sagt die Cutterin bewundernd, als sie das Drehmaterial sieht, „ein Jaguar-E-Type“. Sie kennt sich aus. Ich finde das Auto auch schön, aber ehrlich gesagt, habe ich mich mehr gefreut, überhaupt in der Berliner Classic Remise zu drehen, eine Mischung aus Autohaus, Museum und Garage für edle, alte Autos.

Jaguar-Sportwagen e-Type in hellblauer Lackierung

So habe ich glorreich den einzigartigen Moment verpasst, auf den ledernen Sitz zu gleiten, das Steuerrad zärtlich zu streicheln und mich mit dem Sportwagen auf und davon zu träumen. Das habe ich, ganz Profi, meinem Interviewpartner Tobias Rüther überlassen. Ich sah ein glückliches Glitzern in seinen Augen.

Doch dann galt es zu arbeiten: Er sollte im Cabrio sitzend aus seinem Buch „Männerfreundschaften – ein Abenteuer“ vor der Kamera lesen. Das ZDF widmete am Sonntagmorgen eine ganze Sendung der Freundschaft und Tobias Rüther, Kulturredakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, hatte nach allen Seiten ausgelotet, wie Männer mit Männern so sind. Frauen finden Männerfreundschaften eher rätselhaft: “Wir sind ja nicht dabei”, sagten sie mir am Ku´damm ins Mikrofon.

Im Schneideraum überkommt mich wenig Bedauern über den verpaßten Moment. Entweder fehlt mir das Auto-Bewunder-Gen, oder ich habe in zu vielen schönen Autos gesessen – Porsche, Cadillac, Mercedes aller Klassen und was weiss ich, wie die alle hießen. Als ich vor vielen Jahren mit dem Schild „Amsterdam“, „Paris“, „San Francisco“ oder „New Orleans“ am Straßenrand stand, bin ich von den schnellsten und schönsten Autos mitgenommen worden. Zugegeben, auch von ziemlich ollen Kisten. Mit Trampen kam ich schneller ans Ziel als mit der Bahn und billiger war es sowieso. Auf dem Beifahrersitz habe ich gelernt, mit wildfremden Menschen ins Gespräch zu kommen, Lebensgeschichten zu erfragen. Ein Faible, dem ich heute täglich frönen darf. Rein beruflich und immer wieder spannend.

“Sonntags – TV fürs Leben”, 13.10.2013, 9 Uhr, ZDF

ZDF-Mediathek: “Männerfreundschaft”