Karriererisiko Elternzeit

Akademikerinnen haben wieder mehr Lust aufs Kinderkriegen, so eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. Ursula von der Leyen wird sich mit den neuen Zahlen bestätigt fühlen, dass sie zu ihrer Zeit als Bundesfamilienministerin die Einführung der Elternzeit so vehement durchgepusht hat. Frauen, die nach dem Studium einen Superjob ergattert haben, können damit bis zu drei Jahre pausieren, ohne ihn zu verlieren. Denkste.

viele bunte Regenstiefel in einem Schuhregal

Die Elternzeit birgt ein krasses Karriererisiko. Denn der Gesetzgeber zwingt den Arbeitgeber nicht dazu, den Arbeitsplatz während der Jobpause freizuhalten. Wenn es dumm läuft, dann sitzt bei der Rückkehr da ein anderer und hat sich beim Chef richtig schön beliebt gemacht. Hat der Arbeitgeber null Bock auf Eltern, die immer pünktlich den Computer ausschalten, weil sie ihr Kind aus der Kita abholen müssen, und weil er fürchtet, Mama bleibt bei jedem Kinderschnupfen zuhause, kann er sie mit einem weniger attraktiven Arbeitsplatz aus dem Job graulen. Es triftt vor allem die Frauen. Böse Sache.

“ARD-Ratgeber Recht”, 21.9.2012, 17 Uhr, ARD