Schweinerei

Zwei Ferkel kämpfen im Spiel auf Sommerweide

32.000 Euro Krankentagegeld zurückzahlen zu müssen, das ist der Hammer wenn man eine schwere Krankheit gerade erst halbwegs überwunden hat. Passiert ist das einer krebskranken Frau, die sich unerwartet dieser Forderung ihrer privaten Krankenversicherung gegenübersah. Der Grund: angeblich hatte sie bei Abschluss der Versicherung ihren Bedarf zu hoch angesetzt. Dabei wollte die 46jährige mit Beginn ihrer Selbständigkeit alles richtig machen. Wie ihr die Arbeitsagentur geraten hatte, schloß sie eine Krankentagegeldversicherung ab, ganz niedrig, weil sie sich ausrechnete, mit 900 Euro im Monat könnte sie auskommen. Sie wußte ja nicht welchen Gewinn ihr Business als Eventmanagerin einbringen würde. Nur einen Monat später kam die Diagnose, vier Jahre später die Rechnung.

Inzwischen macht sie die Werbung für einen Bio-Schweinezüchter und so drehten wir dort unseren letzten Fall für “Die Jury hilft.” Das Motiv war einfach zu reizvoll: dicke, fette Schweine, freilaufend, die Ferkel übereinanderpurzelnd. Der Frau haben wir geholfen. Die Sendung aber hat der rbb eingestellt, nach fünf erfolgreichen Jahren. So was kommt vor.

rbb, “Die Jury hilft”, 26.5.2012, 18.30 Uhr