Tango für Blinde

Beim Tango halten Tänzerinnen und Tänzer die Augen oft geschlossen. Sie fühlen die Bewegungen des Partners, spüren seine Signale und vertrauen ihm blind. Weil das meist mühelos geht, ist der geschmeidige Paartanz ideal für Menschen, die eh nicht auf die Füsse schielen können. Tango für Blinde – Augusto Salvo Gonzalez, Tanzlehrer in Berlin, fand das nur konsequent. Bis aber die erste blinde Tanzschülerin den Weg in sein Studio fand, mußten Zufall, Glück und Hartnäckigkeit zusammenwirken.

Die ganze Geschichte habe ich für ARD Buffet nacherzählt. In diesem Jahr ist dies schon mein fünfter Beitrag, in dem es um Menschen mit Behinderungen geht. Journalistische Unterstützung kommt unerwarteter Weise von www.leidmedien.de. Medienschaffende mit und ohne Behinderung haben in dieser Website aufgeschrieben, in welche Fettnäpfchen wohlmeinende Kollegen und Kolleginnen treten und immer wieder das Bild der “Opfer” und “Trotzdem-Helden” bedienen. Unbedingt anklicken.

“ARD Buffet”, 4.12.2012, 11 Uhr, ARD