JuniFoto

    Dîner en blanc – Flashmob als Festmahl

    Bildsprache reloaded

      Die Kamera fährt über den Schreibtisch, aus der Unschärfe taucht das Kleingedruckte auf. Wir spielen mit der neuen Technik. Statt einer behäbigen Fernsehkamera zeichnet eine Fotokamera das Geschehen auf. Die Canon EOS kann nicht nur…

      Schweinerei

        32.000 Euro Krankentagegeld zurückzahlen zu müssen, das ist der Hammer wenn man eine schwere Krankheit gerade erst halbwegs überwunden hat. Passiert ist das einer krebskranken Frau, die sich unerwartet dieser Forderung ihrer privaten Krankenversicherung gegenübersah.…

        MaiFoto

          spiegelglatt – das neue Berlin

          Frühlingsgefühle

            Die Bilderfluten des Fernsehens, der Zeitschriften, des Internets und auch der Plakatwände überschütten uns mit der Botschaft „Sex ist wichtig, Sex musst Du haben“. Aber beeinflusst diese Botschaft tatsächlich das persönliche Leben? Ja, sagt der…

            Reden reden

              Ich bin fremdgegangen. Ein Seitensprung raus aus dem Metier des Fernsehjournalismus, aber als Profi hüpfe ich nur mit meinen gewohnten Accessoires: schnelle Wissenserarbeitung und -vermittlung, dazu als Absprungbasis mein juristischer Backround. Für Mitarbeiter eines Versicherungskonzerns…

              Wenn zwei sich streiten

                … ist eine Fernsehkamera eigentlich nicht erwünscht. Um Peinlichkeiten zu vermeiden und trotzdem einen Blick in ganz Privates zu erhalten habe ich zwei Schauspieler engagiert und als Paar streiten lassen. Richtig verbissen, wie das nur…

                Juristisch journalistisch easy

                  Wie kriegt man das rechtlich komplizierte  Thema „Behindertentestament“ in Griff? Wenn es viele, viele Worte braucht, um Fachbegriffe wie Vorerbe, Nacherbe, Vermächtnis, Teilungsanordnung, Testamentsvollstreckung usw. verständlich zu machen? Oh je?! Eben! Für´s Fernsehen gilt Einfachheit…